Montag, 30. Mai 2011

Machen oder sein lassen?: Sneakers

Photobucket

Bilder: modedamour.com, thesartorialist.com, anywho.dk, adelie.dk

Photobucket

Meine neuen Vans. Danke an K-MB.

Turnschuhe oder besser Sneakers (laut Wikipedia die Bezeichnung für Sportschuhe, die im Alltag getragen werden) sah man in der Modewelt bisher eher selten. Ab und an begegnete man im Rahmen des x-ten Grunge-Revivals mal einem Paar Chucks. Vor wenigen Jahren erfreuten sich außerdem die latschigen Plimsoles besonders in Mode-Blogger-Kreisen großer Beliebtheit. Das war es dann aber auch. High Tops, Skater- oder Jogging-Schuhe suchte man in Editorials oder auch nur auf Outfit-Schnappschüssen vergeblich.
Doch plötzlich sieht man auf Streetstyle-Bildern und in Blogposts immer öfter bequemes Schuhwerk. Der Klassiker - die Chucks - sind natürlich immernoch dabei. Mit Nike, Adidas oder New Balance geht es aber noch sportlicher. Besonders die Mädels von Anywho greifen in letzter Zeit immer öfter zu Sneakers. Beim Sartorialist wurden wiederholt Converse gesichtet und auch Taylor Tomasi Hill verzichtet auf High Heels zugunsten von High Tops. Sogar Stilvorbild Alexa Chung kombiniert zu ihren Mädchenkleidchen plötzlich nicht mehr Nietenpumps von Valentino sondern Stoffschuhe von Superga und ziert damit die Werbeplakate der Traditionsmarke. Es scheint als wären sportliche Schuhe nun auch abseits von Sportplätzen, Schulhöfen und Hip-Hop-Konzerten recht populär.
Mit dieser Entwicklung hin zur sicheren Bequem- und vermeintlichen Sportlichkeit im Hinterkopf kam mir das Paket der Agentur K-MB neulich gerade recht. Die Vans aus der California Collection erinnern mich nicht nur an leichtfüßige Teenager-Tage im kleinstädtischen Skatepark, sie passen außerdem gut zu meiner anhaltenden Jeans-Vorliebe. Und eigentlich hatte ich mir für diesen Sommer ja auch vorgenommen Skateboard fahren zu lernen. Das wird zwar - bedingt durch mein üppiges Lernpensum - höchstwahrscheinlich nichts, trotzdem freue ich mich über die Alternative zu Boots, Loafers, Wedges und co.
Allerdings würde ich Sneakers nicht zu jeder Klamotte tragen. Ab einem gewissen Wadenumfang verwandelt das sportliche Schuhwerk in Kombination mit Rock oder Kleid fast jedes Bein in einen kräftigen Stampfer. Wie steht ihr zu Sneakers statt Ballerinas oder High Heels? Machen oder sein lassen?

Photobucket

Bilder: thefashionspot.com, thisisjanewayne.com

Kommentare:

The Fashion Rehab hat gesagt…

Machen.

www.thefashionrehab.blogspot.com

LINundSAN hat gesagt…

Sneakers sind unserer Meinung nach nie falsch, soweit sie zum restlichen Outfit passen :) Bequem und praktisch sind Sneakers ja alle mal! Hübscher Post, Daumen hoch ;)

anna+flo hat gesagt…

plimsoles super,vans &chucks ok,
dicke nikes=definitiv NO GO!
mir persönlich ist das alles zu white trash mäßig.
natürlich kann man mit einem ironischen zwinkern fast alles tragen,
aber dicke bunte sneakers schaffen es wirklich jedes outfit zu zerstören,sind meist (wie du schon sagtest) ziemlich unvorteilhaft für die beine &sehen nicht cool/"streetstyle-mäßig",sondern einfach peinlich aus.
lieben gruß :)

Felice hat gesagt…

Machen!
Nur vielleicht nicht mit den ganz fetten.. nennen wir sie mal Hiphop Sneakern.

Ich finde, dass das sehr lässig aussieht und bequem ist es sowieso!

Danke übrigens für dien link zu mode d'amour!

Maria hat gesagt…

Hä? Na MACHEN natürlich! Sneaker gehen immer! :)

http://www.show-fashion.de/

Cloudy hat gesagt…

Sneakers? MACHEN MACHEN MACHEN !!!!

Eigentlich sind für mich Sneakers immer noch die einzig wahren Schuhe....

...eine nicht endende Liebe!

Fashionvictress hat gesagt…

Machen, kommt aber ganz drauf an zu welchem Outfit/Anlass. Und natürlich auf die Sneakers! Ich selbst besitze 2 Paar Chucks die auch oft und gern getragen werden und ein Paar von Topshop, die irgendwie ein Mix aus Sneaker und Ballerina sind.

MRN hat gesagt…

Geilsten Schuhe ever. Aber wenn die jetzt auch noch sämtliche Blogger anfangen zu tragen, hab ich nix mehr, was quasi "meins" ist. :D

Lola Finn hat gesagt…

Kommt drauf an. Bild 2 und 3 ganz oben gehen ja mal gar nicht...

katharina hat gesagt…

definitiv JA. meine neuen chucks trag ich jetzt schon oft genug, sind super bequem und manchmal einfach die bessere wahl. :)

magentagelb hat gesagt…

zum skateboarden würde ich dir raten, nicht die neuesten und teuersten schuhe zu tragen. nimm dazu alte eingetragene schuhe, denn man stolpert am anfang viel rum, schrubbt sich den stoff an der seite weg u.s.w.

Nina von DressUpZoo hat gesagt…

ja machen! gibt jedem outfit die gewisse lässigkeit.

Alexx hat gesagt…

Für mich nur ein JA, wenn es nicht anders geht. Fürs Festival oder Konzert gerne.

Andere können es gerne überall tragen, nur ich fühle mich drinnen nicht wohl (liegt vl daran, dass ich so klein bin *g*)

Liebe Grüße

JillePille hat gesagt…

Definitiv, machen! Manchmal tuts eben einfach auch die lässige Variante, meiner Meinung nach.

P.S.: wenn ich über Bloglovin auf dein Blog gehe, kann ich seit einigen Tagen bei dir keine Kommentare mehr schreiben :/

SusanCallaghan90 hat gesagt…

Definitiv machen .. converse sehen einfach super aus wenn man die richtig traegt. da hat man dan auch so einen gewissen cool faktor :P

xxx

Susan

www.johannascharm.tumblr.com

ponynamedlucifer hat gesagt…

Chucks, Vans, Sneakers forever! Haben mich durch meine gesamte Pubertätspunkmetalichliebenirvanascheißaufalles-Phase getragen und sind immer noch gern gesehen ;)

Lena hat gesagt…

pro²

Andrea hat gesagt…

klassische sneaker gehen immer. mit chucks macht man nie was falsch u auch andere sneaker find ich toll, wenn sie richtig kombiniert sind. persönlich bevorzuge ich mehr stilbruch á la alexa chung.
zum skateboard-fahren-lernen solltest du's auf jeden fall machen. da brauchst du echt schuhe mit dicker sohle u gutem halt, sonst ist das bremsen via fuß nicht so leicht ;)

die lisa hat gesagt…

ich hab mir (letzte woche aus der türkei;) n paar weisse converse gegönnt, find die wieder echt spitze. würd sie nicht zu eh schon langweiligen klamotten tragen, sondern eher als "stilbruch" oder so :)

Anonym hat gesagt…

machen machen sneakers gehen immer und überall!!!!

Anonym hat gesagt…

Es darf getragen werden was gefällt, was wäre sonst "STYLE".

Anonym hat gesagt…

"Sneakers - machen oder sein lassen?" Wann waeren Sneakers mal nicht gegangen?! Ist ja wie "Mayo zu Pommes - machen oder sein lassen?"
Eigenen Stil entwickeln ist die Antwort!

katja hat gesagt…

mit soviel "machen" hätte ich ja jetzt gar nicht gerechnet. in modeblogs oder -magazinen sieht man ja doch eher selten sneakers. darauf habe ich diesen beitrag bezogen. nicht unbedingt auf das schuhwerk in der nächsten fußgängerzone ;) vielleicht kommt das aber auch nur mir so vor.

anonym 09:48, das sowieso. ich frag in dieser kategorie eben nur manchmal nach meinungen zu einem bestimmten kleidungsstück.

anonym, 11:41, ich hab ja nicht gesagt, dass sie nicht "gehen". kann bzw. soll ja jeder tragen was er will. mir ist eben nur aufgefallen, dass plötzlich auch sneakers bei fashion weeks und in einigen modeblogs getragen werden. das ist mir vorher nie aufgefallen.

jillepille, das ist ja komisch, aber ich hab auch irgendwie keine ahnung von bloglovin. aber irgendwie ging es ja doch mit dem kommentar.

magentagelb, danke für den rat! blöd nur, dass ich neulich alle meine alten slipper weggeschmissen hab. aber vielleicht find ich bei meinen eltern och welche.

Anonym hat gesagt…

Ich bin anonym 11.41 Uhr....deine Sneakers sehen cool aus, deshalb fand ich die Frage ueberfluessig....wollte nicht zu negativ rueberkommen :-)

electric feel hat gesagt…

Vielen lieben Dank für den Link!!

Manu hat gesagt…

solltest du öfters machen besonders wenn wir zusammen ausgehen.

Nora hat gesagt…

Superga ist aber eine italienische Traditionsmarke!

Mira hat gesagt…

das kommt natürlich immer auf die sneakers an!
converse wirken schnell schrecklich einfallslos.
aber ansonsten: machen!

(schon allein damit man noch eine weile was von den sehnen hat ;) )

Annie hat gesagt…

Stichwort von PonyNamedLucifer: "Pubertätspunkmetalichliebenirvanascheißaufalles-Phase"

Ich persönlich liebe ja meine Skate-Schuhe, obwohl ich nicht gerade wie Avril Lavigne rumlaufe. Ich finde man sollte sich diese Lässigkeit von Kleidungsstücken bewahren, die irgendwie ikonisch für die Jugend stehen. Ich finde, die haben die gleiche Berechtigung wie elegante und aufwenig geschneiderte Mode.

katja hat gesagt…

nora, danke für den hinweis. habe mich gestern in der schnelle von der url der seite http://www.superga-usa.com/ leiten lassen.

anonym, habs auch gar nicht negativ aufgefasst :)

vio hat gesagt…

ich finde, es kommt auf das schuhwerk an sich und auf die kombi an...
aber generell machen!
ich erwische mich in letzter zeit auch immer öfter dabei, wie ich morgens zu sneakern greife. hab mir vor einigen tagen seit jahren mal wieder neue gekauft! :)

Julia hat gesagt…

Machen :) Mit Chucks. Die gib's auch in niedrig, da wird das Bein nicht so gestaucht.

Adidas lieber sein lassen. Da ist der Bezug zu HipHop einfach noch zu groß.

Nike haben süße, sehr leichte Sneakers, abseits der typischen Sportschuhe.

Nora hat gesagt…

Kein Ding, Katja! Wollte nur korrigieren und find's gut, dass du meinen Kommentar drin gelassen hast!:)

Cloudy hat gesagt…

@ Julia: Adidas lieber sein lassen, da ist der Bezug zu Hip Hop viel zu groß?
Mal abgesehen davon, dass Sneakers Freizeitschuhe sind, hat Adidas größtenteils zum Boom der Sneakers beigetragen (siehe Adidas Superstars)...wenn alle Hip Hopper deiner Meinung nach Adidas tragen, dann sind Chucks nur was für Indie-Popper und Vans nur was für die Rocker-Skater, oder wie?
Total veraltet! Sneakers sind gesellschaftsfähig und haben sich frei gemacht von irgendwelchen Szenen.
GUT SO!