Samstag, 20. August 2011

Dauerbrenner: Richard Nicoll for Fred Perry Herbst/Winter 2011/2012

Photobucket

Bilder: fredperry.com

Fred Perry mausert sich immer mehr zu meiner Lieblingsmarke. Einerseits, weil man gemeinsam mit Amy Winehouses Eltern beschlossen hat ihre letzten beiden Kollektionen in den Verkauf zu bringen um dann die Einkünfte an eine nach der kürzlich verstorbenen Sängerin benannte Stiftung für Kinder und Jugendliche zu spenden. Andererseits, weil die britische Marke gemeinsam mit Richard Nicoll eine wunderbare Laurel Wreath Collection nach der nächsten herausbringt.
Schon die Sommerkollektion hat mich in Verzückung versetzt, die Entwürfe für den Winter führen nun erneut zu übertriebenen Haben-Wollen-Anfällen. Klassische Schnitte, eine gedeckte Farbpalette, 60er-Anleihen und feine Details bilden die Basis der Kollektion. Anrüchiger Lack, der in diesem Winter u.a. dank Louis Vuitton sowieso ganz oben auf meiner To-Wear-Liste steht, wird durch traditionelles Karomuster geschickt ausgebremst. Das Gesamtbild im Lookbook wirkt dank perfektem Styling und gelungener Modelwahl britisch burschikos mit leicht rebellischer Attitüde. Ich bin hin und weg. Für die blaue Lackjacke wird definitiv mal wieder ein Sparversuch unternommen.

Kommentare:

Ali hat gesagt…

schöne kollektion!

It's me you're looking for hat gesagt…

Fred Perry stand bisher nicht wirklich auf meinem Radar, aber die Kollektion ist echt nicht schlecht.

larissa l. hat gesagt…

die jacke habe ich letztens in irgendeiner zeitschrift gesehen (wars die glamour? so etwas zumindest) und war da schon hin und weg. Der preis von knapp 800 euro liegt allerdings leider (weit!) über meinem winterjackenbudjet!

Räuberin hat gesagt…

die jacke kostet doch nur umgerechnet 400€

Anonym hat gesagt…

Hi,

vielleicht kannst du mir bei einem kleinen Disput mit einer Freundin weiterhelfe: die Schuhe sind Lack, oder?, erinnern aber auch an rubbers. was sind die denn nu?

Amelie hat gesagt…

Fred Perry würde ich auch mittlerweile fast als meine Lieblingsmarke bezeichnen. Die Linie ist ganz toll!

Peca hat gesagt…

Tatsächlich eine großartige Kollektion! Und die Jacke ist ja mal der Wahnsinn...

katja hat gesagt…

räuberin, wenn man die sachen direkt über die homepage von fred perry bestellt, sind sie deutlich günstiger. in deutschen stores wird dann immer nochmal ordentlich was auf den preis draufgeschlagen.

anonym, genau kann ich das nun leider auch nicht sagen. ich würde aber mal auf lack tippen.

danke für eure kommentare! und ich freue mich, dass fred perry hier so auf zustimmung trifft :)

Talisa hat gesagt…

Ich liebe Fred Perry. Ich schleiche schon länger um ein klassisches Poloshirt herum. Diese Kollektion ist ganz fabelhaft,einfach grandios.