Mittwoch, 17. Februar 2010

Abwechslung aus New York: Diesel, Rodarte und Threeasfour



Designerin Sophia Kokosalaki sitzt seit dieser Saison am kreativen Ruder von Diesel Black Gold. Ihr positiver Einfluss zeigt sich besonders in figurbetonten Minikleidern, der großzügigen Verwendung von Leder und transparentem Lagenlook. Ganz nebenbei liefert die Fall 2010 Kollektion von Diesel Black Gold außerdem schicke und leicht nachahmbare Vorlagen für die täglich Outfitwahl.



Die Rodarte-Designerinnen Kate und Laura Mulleavy zeigen, dass sie auch anders können: nämlich sanft und zart statt wie bisher gewohnt stark und hart. Blumenmuster und schneeweiße Wallekleider lösen Nieten und Amazonenlooks ab.



Bilder: style.com

Threeasfour
begeistern mich die dritte Saison in Folge. Diesmal diente laut Eigenaussage eines Drittels des Design-Trios nämlich Gabi Asfours die Alchemie, die früher der Herstellung von Gold und anderen Edelmetall diente, als Inspiration. Dieser Einfluss spiegelt sich wortwörtlich in der Fall 2010 Kollektion bzw. in ihren glänzenden Materialien wieder.

Kommentare:

Laura T. hat gesagt…

Die Diesel Kollektion sieht schön alltagstauglich aus :)

http://laurii-licious.blogspot.com/

Conny von Fashionvictress hat gesagt…

Öfter mal was neues :)

Ich habe mal eine Frage an dich. Soweit ich mich erinnern kann, hast du doch schon mal bei ASOS bestellt, oder? Ich habe mich in ein paar Teile verliebt. Warst du mit deiner Bestellung zufrieden? Gabs irgendwelche Probleme?

katja hat gesagt…

ja, ich habe schon sehr oft bei asos bestellt und es lief immer absolut problemlos. vor allem geht es total schnell. ich habe einmal sonntags bestellt und mittwoch waren die sachen da! ich habe auch schonmal was zurück geschickt, ging auch ganz einfach.

Conny von Fashionvictress hat gesagt…

echt? das ist ja super. Dann werd ichs demnächst mal ausprobieren. danke für den kleinen "erfahrungsbericht" ;)

T. hat gesagt…

Auch auf die Gefaht hin, mich wie eine Klugscheißerin anzuhören: Gold kann man nicht herstellen, die Alchemisten haben das nur versucht.
Das scheint aber eine ganz tolle Kollektion zu sein (im Sinne von künstlerisch, nicht im Sinne von tragbar).

T. hat gesagt…

Gefahr, nicht Gefaht.
Da verbessere ich ausnahmsweise jemanden, und schon mache ich selber Fehler!