Mittwoch, 30. März 2011

Herbst 2011: Junya Watanabe

Photobucket

Bilder: style.com

Die klassische Biker-Lederjacke in Schwarz mit dicken, silbernen Zippern, runden Druckknöpfen, gezacktem Kragen und Gürtel inspirierte Junya Watanabe gleich zu einer ganzen Kollektion. Für den Herbst 2011 präsentierte er verschiedene Varianten des Kult-Modells, das in der Vergangenheit zum Markenzeichen berühmeter Künstler und Schauspieler wie Marlon Brando oder ganzer Subkulturen wurde. Der japanische Designer entwicklete die Biker-Lederjacke nun weiter, z.B. zu einem Cape oder einem Kleid. Er zeigte Leder-Jersey-Kombinationen, Raffungen und flächige Oversize-Schnitte. Der Ursprung der neuen Designs bleibt aber immer erkennbar. Dabei wirken sie nie verkrampft oder erzwungen. Was ja durchaus passieren könnte, wenn man aus einem Klassiker soviele neue Modelle schaffen möchte.
Junya Watanabe feiert im Herbst 2011 den Kult-Status und das Potenzial der Biker-Lederjacke. Der ursprüngliche, rebellische Charme bleibt aber immer erhalten. Alle Modelle stehen gleichzeitig für sich selbst und für ihr Vorbild. Die gesamte Kollektion für den Herbst/Winter 2011/2012 von Junya Watanabe, in der es auch einige interessante Schal- und Kunstpelzteile zu sehen gibt, könnt ihr euch wie immer bei style.com ansehen.

Kommentare:

Charlotte hat gesagt…

eine lederjacke steht auf meiner wunschliste fuer naechstes weihnachten... :)

hclsaltacid.blogspot.com

SILVIA NAVARRO hat gesagt…

awesome post!
it´s really great =P
xx

follow u now =D

katharina hat gesagt…

ich würd alle nehmen :D aber ganz rechts, dieser ledermantel, der würd mich am ehesten reizen :)