Freitag, 17. September 2010

Spielerei: Model-Morphosis by Greg Kessler

Photobucket

Bilder: tmagazine.blogs.nytimes.com

Ein Model, zwei Gesichter: Oben sehen wir Model Ginta Lapina erst ungeschminkt und dann nach der Behandlung von Make-Up-Artist François Nars und Hair-Stylist Guido Palau. Ein Unterschied wie Tag und Nacht, geschaffen für wenige Minuten der Laufsteg-Show von Marc Jacobs während der gerade vergangenen New York Fashion Week Spring 2011. Fotograf Greg Kessler hält die Looks der Models vor und nach dem Styling in gleicher Position fest und legt die Bilder übereinander. Mit dem Cursor kann man dann auf der Seite des New York Times Style Magazine zwischen ungeschminkt und Show-Make-Up hin und her wechseln. So hat man den direkten Vergleich und kann Stück für Stück beobachten welche Model-Morphosis die Damen dank aufweniger Haar- und Schmink-Prozedur durchmachen. Hier sehen wir die Verwandlung vom unscheinbaren Mädchen von nebenan zum verruchten Vamp.
Kessler's New York Times Blog hält auch weitere beeidruckende Beispiele aus der vergangenen Saison bereit, u.a. von den Shows von Gareth Pugh oder Viktor & Rolf. Ebenso der eigene Blog des Fotografen namens Go Backstage ist äußerst sehenswert und bietet spannende Einblicke hinter die Kulissen der großen Modewochen.

Kommentare:

Gegenstück hat gesagt…

das mit dem Model-Morphosis ist wirklich ein toller Tipp!

Ayalla hat gesagt…

Was wiederrum zeigt, dass jeder sich in Vamp verwandeln kann, wenn er will. :)

The Urban Maiden hat gesagt…

Ich finde den Unterschied gar nicht mal so extrem. Sie sieht wesentlich älter aus, aber trotzdem noch wie sie selbst. Ich mag es, dass die Lippen jetzt wieder in Beerentönen angemalt werden.

http://www.theurbanmaiden.com