Donnerstag, 10. Juni 2010

A new girl: Emily Wake

Photobucket

Bilder: thefashionspot.com, style.com

"Huch, wer ist denn dieses außergewöhnliche Mädchen?", fragte ich mich beim Betrachten der Resort 2011 Kollektion von Erin Fetherston. Die amerikanische Designerin hat für die Präsentation ihrer süßen Kleidchen das Nachwuchsmodel Emily Wake ausgewählt. Die Australierin hat mich mit ihren großen blauen Augen und dem eindringlichen Blick sofort gefesselt. Und ich könnte mir vorstellen, dass es vielen anderen auch so geht. Bis jetzt konnte sie einige Laufstegjobs u.a. für Rochas und Véronique Leroy verbuchen. Ihr hoher Wiedererkennungswert inklusive Stupsnäschen und hellblondem Haar werden ihr in Zukunft sicher noch mehr Shows, Editorials und vielleicht auch Werbekampagnen einbringen. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass sie mit ihrem eigenwilligen Look Lindsey Wixson den Rang abläuft. Den notwendigen ausdrucksstarken Gang hat die tatsächlich schon 22-Jährige auf jeden Fall.

Kommentare:

Ju hat gesagt…

Hui, tolles Mädchen (bzw. Frau), man sollte sämtlichen GNTM-Machern ein Bild von ihr an die Stirn tackern, nur damit die mal sehen, wie Mädels mit echtem Topmodel-Potential aussehen...

MarmeladenMädchen hat gesagt…

ich finde sie sieht auf den Fotos viel schöner aus, beim Anfang des Videos finde ich sie ziemlich erschreckend.

Anonym hat gesagt…

waaas? nein viel viel viel zu dünn und überhaupt nicht hübsch.sorry...

Anonym hat gesagt…

ja ich finde im video sieht sie echt nicht so hübsch aus.und ich finde sie hat viel zu lange dünne beine im vergleich zu ihren oberkörper.da gibts es viele viele hübschere mädchen als sie.

Anonym hat gesagt…

Auf den Fotos ist sie echt hammer... aber ich hab mich bei dem Video am Anfang auch ziemlich erschreckt! Als hübsch kann man sie nicht wirklich bezeichnen... aber gerade die kleinen Macken machen Menschen ja zu etwas besonderem ;-) Außerdem mag ich Leute, die anders sind!

Dense hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Dense hat gesagt…

ich finde sie hat das, was ein topmodel ausmacht: wiedererkennungswert. und ihre beine sind jawohl traumhaft! :o
und macht ihr mal ein video ungeschminkt und mit mittelscheitel, da sieht jawohl niemand endgeil aus, oder ..

__________________________________
www.wesharetheblame.blogspot.com

Lilies hat gesagt…

Die wird man jetzt wohl öffters sehen...

Luci Ana hat gesagt…

Also ich finde ihre Beine traumhaft und im Gegensatz zu anderen Models ist sie finde ich zumindest nicht unbedingt ein Magermodel. Ich mag sie & sie ist wunderschön, wie viele andere eben auch. Aber wie ihr schon sagt hat sie wirklich wiedererkennungswert & ich finde überhaupt nicht, dass sie am Anfang des Videos schlecht oder so aussieht, für diese Frisur sogar echt toll! Also ich könnte sowas nie tragen :D Und ich liebe ihre Figur...

Anonym hat gesagt…

Heutzutage können Models doch nur noch überzeugen, wenn sie durch ausdruckslose Gesichter und magere Körper herausstechen.Wieso wird ein krankes Erscheinungbild als etwas besonderes und ausergewöhnliches dargestellt?
Ich bitte euch, jeder der sich dieses Video ansieht, muss merken, dass an diesem traurigen Kind nichts schönes zu erkennen ist.

FashionLifeCoach hat gesagt…

Tolle Aura hat das Mädchen. Irgendwie elfenhafte Erscheinung auf den Fotos, verwunschen.Ihre Beine sind sehr schön, auch wenn ein wenig zu dünn, aber leider fordert das Modebusiness immer noch solche Schönheitsideale.

Amélie hat gesagt…

Die sieht sehr krank aus auf dem Video. Das arme Ding soll mal etwas an die frische Luft und was anständiges essen..

mmm hat gesagt…

also ich finde auch dieses mädchen sollte mal was essen, dann würde sie um einiges hübscher aussehen. das könnt ihr doch nicht ernsthaft als traumhafte beine bezeichnen!völlig abgemagert!da ist doch keinerlei weibliche figur zu entdecken!auf den fotos mag sie gut aussehen, aber da kann man ja auch einiges schummeln...

Mae hat gesagt…

Als würde sie mit mehr auf den Hüften bessere Berufschancen haben.
Das ist nunmal die Modewelt, so sehen Models aus, sie ist ein echtes parabel Beispiel für ein gutes Model (Y)

Anonym hat gesagt…

Also ist das wichtigste Kriterium für ein gutes Model unterernährt zu sein?
In was einer verrückten Welt leben wir eigentlich?!

Chris hat gesagt…

Diese Casting-Videos üben eine seltsame Faszination auf mich aus.

katja hat gesagt…

zu kommentar nr. 15: nein das ist eben nicht das einzige kriterium. sie ist sehr dünn. das müssen models nun mal sein. ob sie unterernährt ist weiß ich nicht. ihre essgewohnheiten sind mir unbekannt. das besondere ist ihr gesicht und das ist eben wirklich außergewöhnlich wie ich finde.

chris, ja geht mir ähnlich.

Anonym hat gesagt…

ich verstehs nicht. kaum sieht ein Mädchen blass, krank und einfach nur VIEL zu dünn aus, wird gleich von "elfenhaft" gesprochen. Seht ihr denn nicht, das sie einfach nur total mager ist??? Klar, gibt viele, die von Natur so aussehen, will ja auch gar nicht sagen, sie isst zu wenig, aber ich würde NIE im Leben so Klapperbeine haben wollen.
Die Fotos gefallen mir aber.

Anonym hat gesagt…

Na ja, es wurde auch nicht gefragt ob du solche Beine haben möchtest oder nicht.Und ob sie unterernährt ist, weiß man doch gar nicht, zumindest nicht ich. Ich finde sie als Model sehr toll, Ausdrucksstarkes Gesicht und Wiedererkennungswert hat sie auf jeden Fall, wie ich finde.Geht`s beim modeln nicht hauptsächlich darum?

Anonym hat gesagt…

erschreckend, wie viele mädchen diesen körper als "wunderschön" oder "elfenhaft" bezeichnen.
solche körper fernab vom laufsteg, in entwicklungsländern und krankenhäuserm, alarmieren jeden, doch unterernährte menschen in der modebranche sind ikonen.
unsere generation hat bereits ein vollkommen gestörtes verhältnis zu körper und schönheit.
uraltes wie hochaktuelles streitthema.

Anonym hat gesagt…

wirkt fast parodistisch, dieser auftritt. gruselig.

Anonym hat gesagt…

sorry aber das video macht mir einfach nur ANGST
traumhaft sind ihre beine ganz bestimmt nicht