Montag, 3. Mai 2010

Image-Wechsel?: American Apparel "The New Standards"

Photobucket

Photobucket

Bilder: americanapparel.eu

Für einen kurzen Moment habe ich mich gefragt, ob ich wirklich im Onlineshop von American Apparel gelandet bin. Normalerweise gab es da doch direkt Mädels in durchsichtiger Unterwäsche oder wenigstens knallengen Glanzleggings zu sehen. Nun ist die Rede von "Classic cuts in unique, new fabrics" und die Damen zeigen sich in stilvollen Schwarz-Weiß-Aufnahmen oder schlichten Lookbook-Fotos in biederen Hosen, hochgeschlossenen Blusen und süßen Schulmädchenröcken. Schluss mit leicht obszönen Posen, grellen Farben und trashigen Glitzerteilen. Nur die Transparenz bleibt erhalten, aber plötzlich sogar mit blickdichtem BH unterm freizügigen Shirt. Versucht man da etwa einen Image-Wechsel? Es sieht ganz danach aus. Bei mir kommen die zeitlosen Stücke von "The New Standards" auf jeden Fall gut an und das ein oder andere wird vielleicht auch zum neuen Standard-Teil in meiner Garderobe.

Kommentare:

die lisa hat gesagt…

ach gott,das sieht ja sehr skandinavisch aus...
sieht sehr gut aus, aber das ganz typische sollte a.a. nich ausm sortiment nehmen!

elena hat gesagt…

Mir gefällt der Image-Wechsel.
Die Röcke sind richtig süß. (:

Anonym hat gesagt…

Da hast du Recht...deshalb werden auch (zumindest in Berlin) sämtliche Mitarbeiter ausgetauscht (oder die Meisten!). Laut Eigenaussage wollen sie sich an Marc Jacobs der späten 80er orientieren. Schade dass ein Laden der ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal hatte sowas nötig hat!

ElSolAmado hat gesagt…

Wenn dann ja wohl ein sehr gelungener ImageWechsel :)
Sieht klasse aus...toller Post!

Siska hat gesagt…

also ich finds extrem gelungen!

Kathi hat gesagt…

gefällt mir wunderbar! kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass es nun überhaupt keine schicken leggins mehr gibt...bisschen frischer wind tut doch mal ganz gut und wenn er dann noch so gut aussieht...!

I AM NOT COMME des GARÇONS hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
I AM NOT COMME des GARÇONS hat gesagt…

Du hasts richtig erkannt. Eine meiner guten Freundinnen arbeitet hier in Tokyo als VM fur American Apparel und es stimmt, dass die Marke gerade einen Imagewechsel durchmacht. Weg von T-Shirts und Leggins (Welche es wie es aussieht auf dauer nicht mehr geben wird) und hin zu wie du ja schon erwaehnt hast, mehr klassischen Stuecken. Classic Beauty, kein Make-Up, etc..ich mag die Idee unheimlich gern!
Katie

Mizi hat gesagt…

oooh ja, ich finde die kollektion auch ganz toll. wirklich hübsche teile dabei. sprengen aber wie immer das budget. mal sehen :)

Caro hat gesagt…

Ich finde es auch großartig! Bisher habe ich eher selten etwas gefunden, ich befürchte das wird sich jetzt ändern!

Ben hat gesagt…

irgendwie mag ja auch niemand das alte aa zeug mehr so richtig. oder?

ich muss aber zugeben, dass mir das neue gefällt. schön!

Jukie hat gesagt…

Mhm, Imagewechsel ja, aber von der doch recht einseitigen "Sexyness" sind sie immer noch nicht weg - als ich gestern, neugierig auf die neuen Sache, auf eine Weiterleitung zur AA Seite klickte, prangte mir gleich eine quasi Barbusige im durchsichtigen Top entgegen. Und bei der neuen Kollektion sehen die Männer wie brave Schuljungs aus, während bei den Damen überall Spitzen und transparente Einsätze winken. Das ist ja grundsätzlich nicht verkehrt und besser als der alte Vulgär-Chic, aber halt so einseitig...

Lisa F. hat gesagt…

American Apparel muss 'billig' aussehen! Was macht die Welt denn bitte ohne glitzerleggins und durchsichtige t-shirts???

Nicht das der neue stil blöd aussieht, aber es sieht eben nicht mehr original aus. Nach AA halt.

Nicole hat gesagt…

Mir gefällt das 'neue' Image auch besser. Durchsichtig kann man halt im Alltag nicht besonders gut tragen.

baeckilein hat gesagt…

Ganz klarer Fall von Anpassung an den derzeitigen Modetrend! Denke auch, dass AA sein Image etwas aufpolieren will und weg von der Knallbonbon-Erotik-Chose will, die mittlerweile 16jährige Kids zelebrieren. Gefällt!

S. hat gesagt…

Also ich finde es auch gut und würde sagen, dass es auch irgendwie höchste Zeit ist. Sollte es allerdings in Zukunft dann gar keine Leggings und Co mehr geben, muss ich sagen, dass mir das ein oder andere Basic aus Jersey z.B. zum Sport schon fehlen würde.

lalelu hat gesagt…

finde die neue linie...GROßARTIG!
voll schön sieht das alles aus^^

http://blowballs.blogspot.com/

katja hat gesagt…

anonym, das ist ja krass. dass sie diese umstellung auch aufs personal ausdehnen finde ich völlig übertrieben.

die alten aa sachen mal abgesehen von den basics waren eben schon sehr speziell. war klar, dass es irgendwann langweilig wird und was neues her muss.

impressionsforbreakfast hat gesagt…

hier in hamburg sehen die schaufenster von a.a. auch viel pastelliger aus. ich finde die umstellung gut, trotzdem würde mir etwas fehlen, würden sie das alte image ganz wegfallen lassen.
xx Isabel

http://impressionsforbreakfast.blogspot.com/

nadia hat gesagt…

tja, so kann es gehen. ^^
ob dem guten dov charney das so krampfhaft inszenierte "sex sells-image" seines unternehmens am ende selber auf die nerven ging?

ich finde den neuen look sehr entspannt. i like.

Anonym hat gesagt…

Tatsächlich strebt AA einen Imagewechsel an - was auch dringend notwendig ist, wenn man sich die die stark sinkenden Verkaufszahlen ansieht. Der Hype ist einfach vorbei und die Kunden ziehen weiter.

AA muss sogar recht verzweifelt sein, denn der Imagewechsel soll mit ganzer Kraft durchgesetzt werden. So ziehen gerade Recruiter durch die Städte und sprechen Leute nur aufgrund ihres Stils an -in der Hoffnung, dass diese die neue Linie effektvoll repräsentieren und Trendnachahmer anziehen werden. Da mich eine Dame in London anquatschte und ich zwar nicht wirklich interessiert an dem Job, aber an den Hintergründen war, habe ich ein bisschen mit ihr geplauscht. Abgesehen, dass mir das Unternehmen eh schon unsympathisch war, hat das Gespräch mich nicht wirklich für AA gewinnen können. Wenn neue -optisch besser passende- Verkäufer eingestellt werden, muss dafür ja auch Platz sein. Es heißt dann wohl "Tut mir leid, dir wird gekündigt, denn du passt nicht mehr in das Konuzept"

Esther Christine hat gesagt…

Gefällt mir fast besser als das, was man sonst von American Apparel kennt ;D LG

vio hat gesagt…

Lange angekündigt, endlich durchgesetzt...
Dass die Mitarbeiter deswegen gekündigt werden wäre mir neu, jedoch durchaus vorstellbar. Der Image-Wechsel wurde jedenfalls schon vorher durch Ausweitung der (DO und) DON'T Teile an den Mitarbeitern durchgeführt. Der neue AA Look ist definitiv mehr nach meinem Geschmack, also DO für den Wechsel.

nadia hat gesagt…

... fragt sich nur, inwiefern es arbeitsrechtlich zulässig ist, jemandem aus solchen gründen die kündigung auszusprechen...
ich könnte mir vorstellen, dass das gegenüber der betreffenden person vielleicht doch anders verpackt wird.
mag sein, dass das in den usa möglich ist, aber hier sehen die dinge doch etwas anders aus...