Mittwoch, 3. Februar 2010

Geflochtenes Haar bei Elie Saab Couture Spring 2010



Bilder: style.com, jakandjil.com

Hach, das sieht so hübsch aus. Und es wäre die perfekte Lösung für das ungewollte Farrah Fawcett Pony, das ich im Moment vor der Stirn hängen habe. Leider bin ich bekannterweise nicht sonderlich begabt was aufwendige Frisuren angeht. Für Tipps oder Anleitungen, die mich einem so schönen Zöpfchen näher bringen, wäre ich also sehr dankbar.

Kommentare:

Ivy hat gesagt…

Das sieht wirklich toll aus! Würde mich freuen das mal an dir zu sehen. Ich denke du bist geschickt genug xD
Mir fehlt dazu die Muse um Morgens mehr als einen Bobbel zu machen ....

isa. hat gesagt…

farah fawcett? rip.
was ist so schlimm an nem pony wie die ihn immer hatte? :P

hm nee schon klar, habs selbe prob...find diese flechtmode auch toll :)

ari hat gesagt…

lookie lookie http://www.whtvr.dk/post/359869428/fakingfashion-abbey-lee-with-cute-ass-hair-from#disqus_thread

:)

proletkult hat gesagt…

toll ari, und ich dachte du zeigst uns jetzt, wie das geht!;-)

die frisuren sind echt süß und elegant, aber zöpfe so dünn anzuflechten ist bestimmt super aufwendig und nervenaufreibend und braucht vielleicht auch mehr als zwei hände.:D

Jette hat gesagt…

Oh ist das wunderhübsch!!!! Das würde ich aber sowas von gern selbst können!!! Kann es aber leider irgendwie gar nicht :-(

behave.baby! hat gesagt…

wenn die haare nass sind lässt sich das gut üben, dann rutschen sie nicht so leicht weg.

aber sonst: übung macht den meister. :)

Nina hat gesagt…

Hm, denke die Mädels haben gar keinen Pony, sonst würden die Enden so rauszwirbeln. Ich übe einfach öfter den französischen Zopf am Hinterkopf, dann hat man die Methode irgendwann raus ;O)

cloakroom hat gesagt…

sieht man zur zeit sehr viel bei mir in der stadt - und ich liebe es! aber leider kann ich sowas an mir selbst schon mal gar nicht und bei anderen nur bedingt.. ich will auch :/

lia.R hat gesagt…

Sieht überragend aus, aber solche Flechtfrisuren selbst machen ist echt ultrafies - wenn mir annähernd sowas gelingt, isses pures Glück, ansonsten geb ich meistens mit kaputten Armen auf ...

elâ hat gesagt…

das ist an sich ultraleicht, wenn man flechten kann! ich mach mir das ganz oft, wenn ich mal keine lust auf pony-stylen haben und es dauert höchstens 5 min. (mit allem drum und dran)...
es aber bisschen schwer das so zu erklären... aber ich versuch es mal:
also die partie, die man gerne flechten möchte, nicht wie bei einem normalen flecht-zopf komplett nehmen, sondern erst oben den ersten abschnitt nehmen, je dünner der ist, umso dünner wird später auch das geflochtene.
dann diese erste partie einmal ganz normal flechten (also nicht bis nach unten, sondern die einmal übereinander legen) und dann anstatt diesen vorgang zu wiederholen, die nächste strähne, mit einer strähne unterhalb aufnehmen und mit einflechten. also bei jeder strähne, die geflochten wird, wird eine weitere unterhalb miteingenommen. so flechtet man sich runter.

ich hoffe ich konnte es einigermaßen erklären. ich hab das vor ca. einem jahr einfach ausprobiert und es hat gleich geklappt, sobald man die logik dahinter versteht, ist der rest nur noch übungssache. und es klappt hervorrganed beim pony ;)

Superhero hat gesagt…

Ach das sieht wirklich extrem süüß aus. *__* Probier ich heute gleich mal aus.

Luísa Lión hat gesagt…

Wow Toll!! Ich versuch mich auch immer mal wieder im Flechten aber die Variante scheint dann doch nur zu zweit bzw. bei wem anderes Möglich <3

www.fashionshowsat.blogspot.com