Montag, 4. April 2011

Schmuck mit Wiedererkennungswert: ManiaMania

Photobucket

Bilder: maniamania.com


Hinter dem australischen Label ManiaMania stehen Melanie Kamsler und Tamila Purvis. Seit 2009 entwirft das Duo unter dem einprägsamen Namen ebenso einprägsamen Schmuck. Als Art Director und Stylistin habe beide zuvor schon Erfahrungen in der Modewelt gesammelt und segeln nun mit ihrer mittlerweile schon dritten Kollektion auf Erfolgskurs.
Mystisches und Magie kombiniert mit Einflüssen aus Film und Musik geben Kamsler und Purvis auf der Homepage von ManiaMania als ihre Ideengeber an. So wurden sie u.a. schon von Filmen wie "The Holy Mountain", von Symbolen des antiken Ägyptens oder von Ikonen wie David Bowie zu neuen Schmuckstücken angeregt. In ihren Ketten, Armreifen und Ringen zeigen sich die verschiedenen Einflüssen in abwechslungsreichen Metallkombinationen und ausdrucksstarkem Kristalleinsatz, sowie in mystischen Symbolen und groben Formen. Die Spiral-Ketten mit großen, an Amulette erinnernden Anhängern gehören für mich zu den wichtigsten Stücken der aktuellen Kollektion. Aber auch die Ringe mit den gerade so angesagten ungeschliffenen Steinen finden sicher schnell Abnehmer. Kaufen kann man die übrigens gleich im hauseigenen Onlineshop.

Kommentare:

Maura hat gesagt…

Wow! Dieser Schmuck ist wirklich sehr auffallend! Aber nicht im negativen Sinne! Er springt einem sofort ins Auge, stört & belästigt aber nicht unnötig. Schlicht & doch extravagant. ;)
Danje für den Tipp! :)

Jessica hat gesagt…

Richtig tolle Schmuckstücke.

dassida.blogspot.com