Dienstag, 14. September 2010

Noch eine unerwartete Ideen-Quelle: Cerrutti Fall 2010

Photobucket

Bilder: style.com

Ebenso wie bei Sportmax hätte ich auch bei Cerrutti nicht mit einer Kollektion nach meinem Geschmack gerechnet. Angesehen habe ich sie mir trotzdem neulich mal und wurde erneut positiv überrascht. Das liegt aber sicher vor allem daran, dass der in London lebende, Australierer Richard Nicoll seit Oktober letzten Jahres das kreative Steuer der französischen Marke in den Händen hält. Dessen eigene Linie, die sich besonders durch interessante Schnitte und gekonnte Materialkombinationen auszeichnet, sorgte bei mir zwar bisher nicht für euphorische Begeisterungsstürme aber doch ab und zu für beruhigtes Gefallen. Im Hause Cerrutti führt Nicoll seine bisherigen Ansätze und Ideen fort und mixt für den Herbst geschickt Flauschiges mit Glänzendem. Kuschelige Pullover treffen auf Röcke aus kühlem Glattleder oder transparenten Materialien. Damit der Fokus auf Struktur und Schnitt bleibt, ähneln sich die Farben der Einzelteile der jeweiligen Looks: Pfirsich zu Rosé, Flieder mit Nude. Nicoll's ungewöhnliche Anordnung verschiedener Lagen, siehe einärmliges Longsleeve und asymmetrischer Lederbluse plus langem, transparenten Handschuh, vervollständigt die schlüssige Kollektion und gibt zusätzlich allerlei Anregungen für eigene Kombinationen. Hier könnt ihr euch die gesamte Cerrutti Fall 2010 Kollektion anschauen.

Kommentare:

*Coco hat gesagt…

diese pullover sehen so flauschich aus...

cloakroom hat gesagt…

genau das wollte ich auch gerade schreiben! Es ist soooo flauschig!

Dana Li hat gesagt…

Total schöne Kollektion, tolle Farben!