Donnerstag, 15. Juli 2010

MBFWB: Lala Berlin Spring 2011

Photobucket

Ich möchte hier zwar niemanden langweilen, aber diese Kollektion muss noch erwähnt werden. Immerhin war sie in dieser Saison die erste und auch eine der besten, die ich gesehen habe. An der Arbeit von Designerin Leyla Piedayesh konnte ich von Anfang an gefallen finden; mit dieser Kollektion hat sie mich aber wirklich überzeugt. Das Thema "Kurt Cobain in Afrika - oder: Die Relativität der Bewegung" spiegelt sich in Grunge-Elementen, wie löchrigen Cardigans und weiten Kaftan-Kleidern wieder. Obwohl der Mix aus Orange, Brokat, Tüll, Schwarz-Weiß-Kontrasten, Leomuster und Grobstrick recht gewagt ist, funktioniert er und gibt über den Laufsteg hinaus spannende Kombinationsideen für den nächsten Sommer. Muster-, Farb- und Materialmix werden bei Lala Berlin parallel realisiert ohne, dass die Looks übertrieben oder überladen wirken. Das muss man erstmal hinkriegen. Ich behalte die Entwürfe und Kombinationen auf jeden Fall in Erinnerung und schreibe sowohl Cardigan als auch Brokathose auf meine imaginäre Wunschliste.

Kommentare:

Maike hat gesagt…

die kollektion hat mir auch am besten gefallen!
einmal zum mitnehmen bitte!

coco hat gesagt…

bild 4:

leo + maxi= liebe