Mittwoch, 28. Juli 2010

Lese-Tipp: Pigeons & Peacocks

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Die goldenen Buchstaben und das raue, rosa Papier des mir bisher unbekannten Magazins "Pigeons & Peacocks" haben gestern am Kiosk sofort meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Nach schnellem Überfliegen einiger Seiten durfte das Heft mit an die Kasse. Als ich es im Zug dann kurz durchblätterte, erfreute ich mich an den kreativen Fotostrecken und der fehlenden Werbung. Zuhause angekommen nahm ich mir etwas Zeit und widmete mich den spannenden Artikeln, die sich in der dritten Ausgabe um Londons Osten drehen. Als großer Fan der britischen Metropole verschlang ich die Beiträge zu verschiedensten Themen wie dem Stil der verstorbenen Gangsterbrüder The Krays, der Entstehung des Magazins Sed*b oder auch nur zum außergewöhnlichen Nagelstudio Wah! Nails. Meine Begeisterung für "Pigeons & Peacocks" steigerte sich von Seite zu Seite. Umso überraschter war ich als ich entdeckte, dass das britische Magazin vom London College of Fashion herausgegeben wird und die Mitwirkenden hauptsächlich Studenten und Absolventen sind. Editorials werden von angehenden Bachelorn in Fashion Photography geschossen. In Szene gesetzt werden beispielsweise Abschlussarbeiten der Studenten von Fashion Technology. Die Artikel werden von u.a. studierenden Modejournalisten geschrieben. Chefredakteur ist John Williams, der einen Abschluss in Fashion Promotion gemacht hat.
Dass sich die Mitwirkenden von "Pigeons & Peacocks" aber teilweise noch im Studium befinden, merkt man dem Magazin nicht an. Laut Untertitel dreht es sich um "Fashion. Thought. Human. Interest. Story." und diesem weit gefassten Themenbereich wird man auch durchaus gerecht. Auch die zugehörige Online-Präsenz hält lesenswerte Beiträge und ansehnliche Bilder bereit. Da das feste Papier aber so angenehm in der Hand liegt und so schön herb duftet, freue ich mich schon auf die nächste Ausgabe.

Kommentare:

Jana hat gesagt…

ich hab sie gestern auch am bahnhofskiosk gesehen und bin am namen hängen geblieben...ich mag alliterationen
wie teuer ist denn der spaß?

Kathrin hat gesagt…

hört sich vielversprechend an bin gespannt. ich werd morgen mal schauen, ob ich sie auftreiben kann

katja hat gesagt…

es kostet 12,95 €.

Luci Ana hat gesagt…

Sehr kreativ, wirklich vielversprechend! Werde ich auch mal nachschauen..

le monde de skadiida hat gesagt…

danke für den tipp (:

Anna hat gesagt…

Das kann man kaufen? Bisher hat man das doch immer gratis beim London College of Fashion bekommen!
Wahnsinn! Aber ist ja cool, dass sie anscheinend Erfolg damit haben. Das Heft ist der Hammer!
Sie haben auch einen super Blog: http://www.pigeonsandpeacocks.com/

Annalein hat gesagt…

Das Heft kann man auch kostenlos auf http://www.fashion.arts.ac.uk/magazine.php bestellen :)

Anni. hat gesagt…

ich habs auch gestern gefunden und mich verliebt!! leider war in meiner geldbörse ein loch, also vielen
dank für den bestelltipp !!