Mittwoch, 10. März 2010

Fashion Week Streetstyle: Best of



Bilder: vanessajackman.blogspot.com, mrnewton.net
, facehunter.blogspot.com

Endlich vorbei! Oder doch schade, dass es vorbei ist? Ich bin unschlüssig, aber in jedem Fall bin ich froh, dass heute mit dem letzten Tag der Paris Fashion Week erstmal die modische Reizüberflutung ein Ende hat und ich mir ganz in Ruhe alle restlichen Kollektionen für den Herbst 2010 ansehen kann. Aber mittlerweile wird man ja nicht nur ständig mit Eindrücken vom Laufsteg gefüttert, sondern auch all die perfekt gestylten Menschen vorm Bryant Park, dem Sommerset House oder den Jardin de Tuileries werden abgelichtet. Und innerhalb kürzester Zeit können auch die Zuhausegebliebenen begutachten was Moderedakteurinnen, Einkäuferinnen und alle anderen Gäste so getragen haben. Beim Anblick der größtenteils tatsächlich genialen Looks bekomme ich dann ab und an ein schlechtes Gewissen und denke mir regelmäßig, dass ich mich doch auch mal wieder - selbst hunderte Kilometer von der nächsten Modemetropole entfernt- mehr trauen sollte. Deswegen merke ich mir mit diesem Beitrag neue Lieblingsideen.
Da hätten wir einmal die neue oder doch eher alte Rocklänge, die ganz unvorteilhaft bis zur Wade reicht. Mit Heels und Lederjacke, aber durchaus machbar. Auch schön: Frische Blumen als Accessoire. Das ist igendwie so ein bisschen dekadent, total unpraktisch, aber vor allem schön anzusehen und duftet dazu bestimmt auch noch gut. Absoluter Dauerbrenner ist hingegen die Kombination aus weißem Kleid, schwarzer Lederjacke und schwarzen Strümpfen. Harley Viera-Newton beweist wie hübsch das immer wieder aussieht. Jeans-zu-Jeans-Outfits habe ich bisher trotz Chloé und Sartorialist erfolgreich widerstanden, nun muss ich eingestehen, dass das doch gut aussehen kann. Könnte aber auch am schönen Bild oder den hübschen Haaren der Trägerin liegen. Zu guter Letzt hat der Facehunter noch ein wirkliches Kombinationstalent abgelichtet. Strickcardigan zur durchsichtigen Bluse, pinke Strümpfe zu roten Pumps plus Dutt zur runden Brille. So einfach gehts. Das werde ich mir jetzt zu Herzen nehmen und mal wieder meinen doch recht gut sortierten Kleiderschrank nach neuen Möglichkeiten durchforsten. Ich denke da lässt sich was machen.

Kommentare:

bianka hat gesagt…

sind echt schöne outfits.
ja, war schon anstrengend diese überflutung ;)

Oliver hat gesagt…

Voll schöne outfits. ich finds schade, aber im sommer gehts ja weiter yippie ! :D

xoxo

Oliver
Zeitgeschmack.blogspot.com

Lini hat gesagt…

war bestimmt sehr kalt, aber was man alles für fashion machen kann^^

lari. hat gesagt…

Das letzte Outfit ist mir gestern auch direkt ins Auge gesprungen. Großartig!

cloakroom hat gesagt…

also das letzte ist ja echt der hit... die blauen schuhspitzen!

Fashionchain hat gesagt…

Hey,
ich wollt dir nur Bescheid geben, dass ich meine Blogadresse geändert habe.

http://Fashion-Chain.Blogspot.com

Liebe Grüße

Sarah hat gesagt…

loving the white dress.

Superwoman hat gesagt…

Das 1. und 4 ist total schön♥

Gegenstück hat gesagt…

oh ja Dutt zur Brille trage ich auch sehr gerne, zum Glück lässt sich langsam einmal wieder die Sonne blicken

Susann hat gesagt…

Diese wadenlangen Rocke sind ja wirklich eine schwierige Sache. Gut gestylt sehr hübsch anzusehen, kann ja aber auch leider so unvorteilhaft aussehen.

lacee hat gesagt…

love the girl with the flowers...

Vera Wilhelmina hat gesagt…

weites weißes Kleid und schwarze Jacke - ich liebe diese Kombi. Habe selbst gerade einen Post zu dem Look gemacht :)