Dienstag, 10. März 2009

Tragbarkeit at its best


Bilder: style.com

Tragbarkeit ist für mich nicht gerade ein Kriterium, dass ausschlaggebend ist, ob mir ein Teil in einem Geschäft oder von einem Designer ge- oder missfällt. Ganz im Gegenteil meistens sind es die Entwürfe fern ab jeglicher Alltagstauglichkeit in der tristen deutschen Kleinstadt, die mich in Verzückung versetzen. So kaufe ich oft genug Schuhe, die ich auf Grund ihrer Absätze nicht in der kopfsteingepflasterten Innenstadt tragen kann, oder Röcke, die so kurz sind, dass sie von Modeunkundigen wohl falsch verstanden werden könnten.
Trotzdem oder vielleicht auch gerade deswegen freue ich mich immer wieder auf die Kollektion einer Designerin, die Mode und Tragbarkeit besonders schön vereint. Die Rede ist von der Britin Stella McCartney. Ihre Kollektionen sind zwar nicht revolutionär oder besonders überraschend, aber sie treffen den Geschmack der Zeit. Während sie fürs Frühjahr zarte Nudelooks vorschlug, erwarten uns im Herbst dunklere Nuancen, wie Schwarz, Blau und Grau. Extreme, aktuelle Trends wie Overkneestiefel treffen hier auf beruhigende Blazer, geometrisch gemusterte Leggings werden zum Parka kombiniert und Spitze verziert als dezentes Detail Kleider und Hosen. Besonderes Augenmerk liegt hier auf der Oberekleidung. Scharfgeschnittene Mäntel und Blazer sind neben verspielten Kleidern die Höhepunkte Stella McCartneys Herbst 2009 Kollektion.
Zusätzlicher Pluspunkt: Die Vegetarierin verwendet für ihre Designs weder Leder noch Pelz. Tragbarkeit UND Tierfreundlichkeit, das wäre doch mal eine nette Alternative für die gerade besonders oft in Pelz gehüllten Chefredakteurinnen dieser Welt.

Kommentare:

lalila hat gesagt…

"at it's best" meinteste betimmt, ne? ;-)

katja hat gesagt…

öh ja genau, danke fürs drauf aufmerksam machen:)

Leila Florita hat gesagt…

Tragbarkeit und stilsicher sind für mich die Modekosmosunwörter all time... Tragbarkeit.... tragen kann man in was man reinpasst haha

Aber ja du hast recht, es war eine gute Kollektion, auch wenn nicht revolutionär, aber das hast du ja selbst festgestellt...

blica hat gesagt…

...ausserdem seien die langgezogenen reverskrägen zu beachten, die hab ich jetzt auch schon desöfteren gesehen- finde das ja sehr schick.