Mittwoch, 29. September 2010

Brokat: Eine unerfüllte Liebe

Photobucket

Bilder: style.com, mytheresa.com

Schon seit Ewigkeiten bin ich auf der Suche nach einer schönen Brokatjacke. Und obwohl das schimmernde Material regelmäßig in der Herbst-Saison in zahlreichen Varianten auf dem Laufsteg zu sehen ist, scheint es nahezu unmöglich ein bezahlbares Modell im Laden zu finden. Wenn H&M, Zara & co. sich an Brokat versuchen, geht das leider meist schief. Da ist entweder das Muster zu unruhig, die Kontraste sind zu stark oder der Schnitt des Teils passt nicht zum Material. Auf Grund seines auffälligen Glanzes sollte Brokat mit Bedacht eingesetzt werden und das gelingt den großen Ketten leider nicht. Auch aus zweiter Hand wurde ich bisher nicht fündig.
Die schönste Brokatjacke für den Herbst 2010 hat sich Isabel Marant ausgedacht. Der klare Silber- oder Goldglanz des Materials wird mit sportlichen Schnitten beruhigt. Das eigentliche Muster tritt in den Hintergrund. Zipper und Taschen machen den Glanz-Bomber von Marant sowohl tagsüber als auch nachts zum perfekten Begleiter. Leider ist das Gunay Jacket gerade unerreichbar. Ein bisschen Schmachten werde ich aber trotzdem noch.

Kommentare:

It's me you're looking for hat gesagt…

Ich finde Brokat eigentlich auch eine klasse Sache, aber klassisch umgesetzt gefällt es mir dann doch besser. So ist es mir ein Bisschen zu sportlich.

Lisa hat gesagt…

"Echter" Brokat bezeichnet ja auch mit Gold- oder Silberfäden durchstickte Seide - das kann selbst Hasi & Mausi sich nicht leisten! ; )

katja hat gesagt…

na echt muss der schöne glanz jetzt nicht unbedingt sein, ist sicher auch bei isabel marant nicht drin ;)

baeckilein hat gesagt…

Hast du keine Modedesign-Studenten in deinem Freundeskreis?
Ich würde die nämlich mal anhauen, das is ne Referenz für junge kreative Leute und für dich springt ne individuell angefertigte Jacke raus :)