Mittwoch, 21. Oktober 2009

Coolness



Bilder: style.com

Ja, ich weiß, das Wort ist blöd. Aber es beschreibt einfach am besten, was Tim Hamilton da für Spring 2010 auf dem Laufsteg gebracht hat. Scharf geschnitten, kühl, unnahbar; all diese Eigenschaften vereint diese fast gänzlich schwarz-weiß gehaltene Kollektion. Neben den schlichten Kleidern waren es vorallem die Einteiler, Blazer und Hosen, die mich begeisterten. Mit einem solchen Ensemble aus Jodhpurhose und schultergepolsterter Transparentbluse ist man einfach perfekt angezogen. Das Highlight sind die nach außengestülpten Hosentaschen, die wie Teufelshörner empor stechen, und gleichzeitig so einfach wie genial sind. Das Styling mit gegeltem Haar, dunklen Lippen und verspiegelten, runden Brillen komplettiert die geballte Coolness á la Tim Hamilton. So cool wär ich auch gern.

Kommentare:

Elli hat gesagt…

Gefällt mir. Das 3. Outfit von links ist toll. Das oberste Oberteil (ich kann ´nicht wirklich erkennen was es ist) finde ich besonders schön. :)

Anonym hat gesagt…

Mir gefällt's nicht so, aber zum Glück hat jeder einen anderen Geschmack. :)

Agnieszka hat gesagt…

Mir gefällts ganz gut, schöne Schulterpartie. Die 5. allerdings erinnert zu sehr an Arzt oder so was, oder sogar ein bißchen an "Micky" von Natural born killers.

Mia hat gesagt…

"its cool man" haha yeaahh

Zirkuskind hat gesagt…

Eigentlich sollte man solche Designer allein wegen Ihrer Magermodels einfach boykottieren!

katja hat gesagt…

zirkuskind, dann muss man wohl alle designer boykottieren.

Zirkuskind hat gesagt…

Eben deshalb ja "eigentlich"!